Reale Transformation schneller umsetzen

Deutscher
Nachhaltig­keits­preis
Unternehmen.

Der DNP prämiert Vorreiter der Nachhaltigkeit in der Wirtschaft. Gesucht sind Unternehmen jeder Größe und aller Branchen, die Verantwortung übernehmen und Transformation als wirtschaftliche Chance nutzen.

Die Finalisten dieses Jahres.

36 Unternehmen haben sich in der Jurysitzung Ende September durchgesetzt und wurden unter die diesjährigen Finalisten gewählt. Herzlichen Glückwunsch!

Zu den Finalisten

Transformation umsetzen:
mutig, schnell, wirksam.

Gesucht: Die Wegbereiter des Wandels

Der DNP prämiert Unternehmen, die Nachhaltigkeit als Teil ihres Geschäftsmodells vorantreiben, und macht sie für Kund:innen, Geschäftspartner:innen und alle anderen Stakeholder erkennbar. Ausgezeichnet werden in Zusammenarbeit mit dem DIHK Akteur:innen aus der Wirtschaft (vom Konzern bis zum KMU und Kleinstbetrieb), die mit innovativen Produkten und Dienstleistungen, hohen ökologischen Standards in der Produktion oder besonderem sozialen Engagement in ihrer Lieferkette wirksame Beiträge zur Transformation leisten.

Teilnehmende

Unternehmen jeder Größe, die in Deutschland Produkte/Dienstleistungen anbieten.

Gebühr

Gestaffelt nach Unternehmensgröße von 250 bis 950 € zzgl. MwSt., Rabatt bei weiteren kostenpflichten DNP-Bewerbungen

Bewerbung

Die Bewerbungsphase für den diesjährigen Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Unternehmen ist abgeschlossen.

Nominierung

Vorauswertung durch Assessmentteam bzw. Recherchen; im Sommer Nominierung der Besten und Erstellung der Juryunterlagen.

Juryentscheidung

Entscheidung über die Finalisten und Sieger durch eine interdisziplinär besetzte Expertenjury.

Preisverleihung

Abendveranstaltung im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitstages in Düsseldorf.

Zwei Schritte zum Preis.

Prozess und Methodik zielen auf Transparenz ab, halten den Bearbeitungsaufwand überschaubar und bilden Nachhaltigkeitsleistungen in großen und kleinen Unternehmen ab.

Der Nominierung geht eine Bewerbung durch das Unternehmen voraus. Über einen Online-Fragebogen wird ermittelt, in welchen Feldern die Unternehmen wirksame Beiträge zur Transformation leisten. Die Bewerber:innen beschreiben ihre Maßnahmen und Lösungen, ihre Ziele und das Narrativ, mit dem sie ihre transformativen Beiträge kommunizieren. Die Assessmentpartner:innen von PwC und des Centre for Sustainability Management (CSM) der Leuphana Universität Lüneburg werten aus. Die Nominierten stehen für 

vorbildliche und auszeichnungswürdige Nachhaltigkeit. Die Jury bestimmt aus allen Nominierten unter Berücksichtigung der verschiedenen Größenklassen die Finalisten. Diese sind die enge Spitzengruppe, die sich durch herausragend nachhaltige Lösungen qualifizierte. Aus diesem Kreis wählt die Jury die Sieger aus, die wirksamsten Beiträge zur Transformation im Unternehmenswettbewerb. Die Sieger werden im Rahmen der Verleihung des DNP in Düsseldorf bekanntgegeben und ausgezeichnet.

Das ist die Jury 2022.

Eine unabhängige Jury entscheidet über die Finalisten und Sieger auf Basis der Juryunterlagen, persönlicher Expertise der Juror:innen sowie von Erkenntnissen der durch sie repräsentierten Stakeholdergruppen. Diese Juror:innen entscheiden in 2022:

Uwe Bergmann

Director Sustainability Management der Henkel AG & Co. KGaA

Dr. Daniela Büchel

Bereichsvorstand Handel Deutschland – Ressort HR / Nachhaltigkeit REWE Group

Dr. Achim Dercks

Stv. Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) e.V.

Dr. Carsten Gerhardt

Partner bei Kearney

Prof. Dr. Julia Hartmann

Professorin für Management und Nachhaltigkeit an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht

Prof. Dr. Astrid Kiendler-Scharr

Vorstandsvorsitzende des Deutschen Klima-Konsortiums und Direktorin des Instituts für Energie- und Klimaforschung, Bereich Troposphäre, am Forschungszentrum Jülich

Bettina Klump-Bickert

Leitung Nachhaltigkeitsmanagement DAW SE

Dr. Katharina Reuter

Geschäftsführerin des BNW Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft

Prof. Amandus Samsøe Sattler

Präsident DGNB e.V.

Carolin Stüdemann

Geschäftsführender Vorstand bei Viva con Agua de Sankt Pauli e.V.

Olaf Tschimpke

Vorsitzender - NABU International Naturschutzstiftung

Yvonne Zwick

Vorstandsvorsitzende des B.A.U.M. e.V.

Vier gute Gründe mitzumachen.

Teilnahme und Erfolg beim DNP geben Signale, bieten Chancen und bringen unmittelbaren Nutzen – nicht nur für Sieger.

Feedback

Alle Teilnehmenden erhalten eine kurze Analyse ihrer Bewerbung durch unsere Methodikpartner und damit Impulse für ihre Weiterentwicklung.

Netzwerk

Die Teilnehmenden erhalten Karten für den Deutschen Nachhaltigkeitstag (begrenztes Kartenkontingent) und somit Zugang zu Deutschlands größtem Netzwerk der Nachhaltigkeit.

Kommunikation

Alle Nominierten, Finalisten und Sieger haben die Möglichkeit, die Siegel des DNP zu erwerben, um ihren Erfolg nach innen und außen zu kommunizieren.

Preisverleihung

Die Finalisten werden im Rahmen der festlichen Verleihung des DNP präsentiert, die Sieger sind zusätzlich Bühnenakteur:innen des Abends und werden vor großem Publikum ausgezeichnet.

Die Nominierten dieses Jahres.

Das waren die diesjährigen Nominierten um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Unternehmen. Sie konnten das Assessmentteam überzeugen und wurden der Expert:innenjury vorgestellt.

Zeichen des Erfolgs.

Mit dem Erwerb der Siegel des DNP können erfolgreiche Wettbewerbsteilnehmende ihre Spitzenposition im Feld der Nachhaltigkeit dokumentieren – in Richtung Kund:innen, Lieferant:innen, Medien und Finanzwelt. Das Siegel des DNP ist eine renommierte externe Anerkennung, macht die Vorreiter:innen erkennbar und sichert einen Vorsprung im Markt. Das Siegel des DNP gibt Konsument:innen Orientierung auf der Suche nach nachhaltigen Alternativen.

Großer Auftritt für die Besten.

Die erfolgreichen Konzepte der Transformation verdienen Aufmerksamkeit, den Finalisten gebührt Wertschätzung. Die Sieger erhalten ihre Auszeichnungen vor 1.200 geladenen Gästen aus Unternehmen, Kommunen, Politik, Forschung und Zivilgesellschaft. Es ist ihr Abend im Zeichen des Respekts für die unterschiedlichen Wege zum selben Ziel.

Die Sieger:innen zu Gast bei der Kanzlerin.

Am 6. November 2019 informierte sich die Bundeskanzlerin aus erster Hand über den Deutschen Nachhaltigkeitspreis und die Praxis von ausgezeichneten Unternehmen. Auf Vorschlag von Günther Bachmann hatte sie den Initiator der Auszeichnung, Stefan Schulze-Hausmann, zusammen mit Vertreter:innen von fünf preisgekrönten Unternehmen zu einem einstündigen Gespräch eingeladen.

Alle bisherigen Preisträger.

Seit 2008 belohnen und motivieren Erfolge beim DNP die teilnehmenden Unternehmen. Nominierung, Finalteilnahme und Auszeichnung entfalten Kraft in die Unternehmen hinein; sie stärken die Nachhaltigkeitsverantwortlichen und ihre Teams. Die erfolgreichen Teilnehmenden profitieren von ihrem Erfolg aber auch nach außen. Sie werden intensiv in die Berichterstattung der Stiftung DNP und ihrer Kooperations- und Medienpartner einbezogen und nutzen gutes Abschneiden für die eigene Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.